Weihnachten, Wohn-Accessoires

In der Weihnachtsnäherei – Teil 2

Soeben ist mein neues Weihnachtskissen fertig geworden und macht unsere Couch noch gemütlicher und weihnachtlicher.

Es ist mein erstes Kissen mit einem solchen Dreiecksmuster. Bislang habe ich immer mit Quadraten und halben Quadraten gearbeitet. Um schöne Dreiecke zuschneiden zu können habe ich mir ein 60° Triangle Lineal gekauft.

P1040095

Ich habe von jedem Stoff zuerst 5 Zoll breite Bahnen abgeschnitten und dann mit dem Lineal abwechselnd gerade und kopfüber die Dreiecke zugeschnitten. Das geht wirklich ganz einfach und schnell.

Die Stoffe, die ich verwendet habe, fand ich vor einigen Wochen auf butinette.de:
Patchworkpaket Björn rot/taupe  &  Baumwollstoff Uni Marie für die Rückseite &  weißes Paspelband

Für das Kissen im Format 50 x 50 cm benötigt man 40 Dreiecke und 10 halbe Dreiecke für die Außenkanten.
Zuerst habe ich die Reihen genäht und abwechseln nach links und rechts gebügelt und anschließend die 5 Reihen zusammen genäht. Fertiggestellt habe ich das Kissen mit einem weißen Paspelband und einer beigefarbenen Rückseite mit Hotelverschluss.

#Weihnachtszauber / #Creadienstag / #HandmadeOnTuesday / #Tophill Kissen Party

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply 123-Nadelei 9. Dezember 2015 at 21:30

    Ein sehr schönes und weihnachtliches Kissen hast Du genäht. Da lohnt sich so eine Investition.
    LG Ute

  • Reply Dorthe 14. Dezember 2015 at 16:05

    Hallo liebe Moni!
    ein schönes Kissen! Und Dreiecke zuschneiden mit der von Dir beschriebenen Technik geht wirklich flott! Sehr hübsche Farben!
    Liebe Grüße
    Dorthe

  • Leave a Reply